Birkenberg

offizielle Bezeichnung: Mariahilf- Kapelle oder Kapelle Mariä Heimsuchung

 

1640 erbauter 1692 erweiterter Zentralbau mit kreisförmigem Mittelraum

und drei unmittelbar anschließenden, halbkreisförmigen Apsiden.

Quadratische Vorhalle gegen Westen,

östlich an der Mittelapsis Turm mit achteckiger Haube und Sakristei im Erdgeschoss.

Apsiden unter geschweiften Halbkuppeln,

Vorhalle unter geschmiegtem Satteldach,

auf der Hauptkuppel achteckige Laterne.

Hochaltar von Andreas Thamasch